Wo sind die Hörproben?

Ganz verschwunden sind die Hörproben unserer Songs nicht, denn Musikkollegen können jederzeit ein Passwort anfordern, um sie weiterhin zu hörnen. Sollte das Passwort ohne mein Einverständnis an andere Personen weitergereicht werden, verweise ich auf meine Datenschutzbestimmungen und den Haftungsausschluss.

Wahrung der Urheberrechte
Unserer Musikgruppe "Kiwis" spielte meist Schlager und Oldies mit hohem Erkennungsgrad nach, die als Hörproben angeboten wurden. Bis zum Jahr 2000 waren noch einige der Musiker der Gruppe "Kiwis" GEMA-Mitglieder und hatten Lizenzen. Jedoch erlosch nach Auflösung unserer Musikgruppe jegliche Anspruchsberechtigung.

Auch alte Songs sind GEMA-pflichtig.Laut UrhG (Urheberrechtsgesetz) haben deutschen Urheberrechte selbst 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers noch Bestand. Auch Coverversionen, Remixe sowie Teile von Werken, wie Hörproben, unterliegen dem UrhG und sind GEMA-pflichtig.

Abgelaufene Lizenzen
Nach Ablauf der Lizenzen ist es uns Hobbymusikern nicht mehr gestattet, Tonträger zu verkaufen oder Songs im Internet zu veröffentlichen.

Eigene Kompositionen
Auf meiner Webseite befanden sich auch etliche eigene Kompositionen. Es wäre zwar nicht nötig gewesen, unsere Musikwerke notariell registrieren und schützen zu lassen, hätte aber einen großen Vorteil gebracht. Nach Veröffentlichung unserer Hörproben entdeckten wir immer wieder Plagiate unserer Werke. Hätten Streamingnutzer nur eine Anfrage an uns gerichtet, gerne wären wir bereit gewesen, unsere Musikwerke zur Verfügung zu stellen. Ein Verweis auf den Urheber wäre unsere einzige Bedingung gewesen.

Tipp! Selbstkomponierte Songs sind nach deutschem Urheberrecht automatisch geschützt!Eine eigene Komposition plötzlich im Radio zu hören, ohne Hinweis auf den Urheber, ist ärgerlich, was einen weiteren wesentlichen Grund darstellt, Hörproben nicht mehr allen Usern bereitzustellen.

Seltenheitswert
Selbst wenn unsere veröffentlichten Musikstücke teilweise sehr alt waren, hatten sie doch einen gewissen historischen Wert. Viele Titel sind nämlich kaum oder nicht mehr im Handel erhältlich. Es steckte eine Menge Arbeit dahinter, die mit Bandmaschine und Kassettenrecorder eingespielte Musik zu digitalisieren.

Tipp! Eigene Musikwerke können über die Webseite priormart.com geschützt werden.