Mord am Tisenjoch » Die letzten Stunden vom Ötzi

Vor ca. 5.300 Jahren, hoch in den Ötztaler Alpen, wo der Gletscher bis tief in die Täler reicht, war häufig Ötzi, ein Jäger unterwegs, der nach erfolgreicher Jagd einen Rastplatz suchte. Er ruhte sich immer aus, wenn ihn die Bandscheiben plagten. Während der Rast machte er Brotzeit, dabei bevorzugte Ötzi getrocknetes Ziegenfleisch, das er zusammen mit Vollkornbrot verzehrte, dazu trank er klares Quellwasser.

Viele Male, führte ihn sein Weg vom Etschtal hinauf zum Tisenjoch im Südtiroler Schnalstal.

Schließen Weiterlesen